AUF DEM WEG ZU MEHR 
 GESUNDHEITSKOMPETENZ
Gesundheitskompetenz trägt zum Empowerment der Menschen ebenso bei wie zu mehr Qualität von Information, Kommunikation und Orientierung rund um Gesundheitsförderung, Prävention und Krankenbehandlung. Dafür setzt sich die ÖPGK durch eine Vernetzung der zuständigen Akteurinnen und Akteure ein."
Mag.a Dr.in Christina Dietscher
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) (Vorsitzende des Kern-Teams der ÖPGK)
EINE PLATTFORM, 
 DIE FRÜCHTE TRÄGT
„Die Gesundheitskompetenz zu stärken, ist der Sozialversicherung ein zentrales Anliegen. Dazu braucht es auf der einen Seite gezielte Angebote, um die Kompetenz der Bürgerinnen und Bürger zur fördern. Auf der anderen Seite braucht es Maßnahmen, Informationen und Prozesse so zu gestalten, dass sie von den Betroffenen leichter verstanden werden."
Mag. Stefan Spitzbart, MPH
Dachverband der österreichischen Sozialversicherung (DVSV)
GEMEINSAM GESUNDE 
 ENTSCHEIDUNGEN UNTERSTÜTZEN. 
 FÜR ALLE!
Jetzt ÖPGK-Mitglied werden! „Informierte Entscheidungen für die eigene Gesundheit ermöglichen und Betroffene zu Beteiligten machen –das ist für mich der Kern von Gesundheitskompetenz. Das IfGP unterstützt vor allem die Sozialversicherung bei der Gestaltung der dafür notwendigen Rahmenbedingungen und Prozesse. Die ÖPGK bietet dabei den optimalen Rahmen zur Systematisierung gemachter Erfahrungen und zum voneinander lernen."
Dr. Jürgen Soffried, MPH
Institut für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP)
SO GEHT 
 GESUNDHEITSKOMPETENZ!
Gesundheitskompetenz einfach
und kompakt erklärt
EINFACH UND VERSTÄNDLICH 
 KOMMUNIZIEREN.
Zum Wissenscenter HIER FINDEN SIE NÄHERE 
 INFOS UND MATERIALIEN!
„Gute Gesundheitskompetenz ermöglicht eine höhere Selbstbestimmung"
Mag.a Monika Gebetsberger, PM.ME.
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung
ZEIGEN SIE ENGAGEMENT FÜR 
 GESUNDHEITSKOMPETENZ!
Jetzt der ÖPGK-Community beitreten
und sich vernetzen!
„Offene Jugendarbeit steht für niederschwellige Bildungsvermittlung und Chancengerechtigkeit. Beides sind auch Wesensmerkmale von Gesundheits-kompetenz. Ich engagiere mich in der ÖPGK, um dazu beizutragen, dass Soziale Arbeit als wesentliche Partnerin in Sachen Gesundheitskompetenz gesehen und anerkannt wird. Strategien zur Stärkung von Gesundheitskompetenz junger Menschen sind Strategien gegen Armut, Benachteiligung und Ausgrenzung."
Mag.a Daniela Kern-Stoiber, MSc
bOJA – bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit
WIR STEHEN DAHINTER. 
 WIR GEHEN VORAUS.
Das Kern-Team der ÖPGK
ERKUNDEN SIE UNSERE 
 MASSNAHMEN-LANDKARTE!
Ansehen

DIE GESUNDHEITSKOMPETENZ-PLATTFORM
FÜR ÖSTERREICH

Gesundheitskompetenz trägt wesentlich zur Gesundheit und gesundheitlichen Chancengerechtigkeit der Bevölkerung bei. Die Stärkung der Gesundheitskompetenz ist daher ein wichtiges Gesundheitsziel und ein Eckpunkt der Gesundheitsreform in Österreich. Die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) unterstützt die Umsetzung dieses Ziels unter Berücksichtigung des Health-in-All-Policies-Ansatzes.

AKTUELLES

Aktuelles
Der Oktober ist seit 1999 internationaler Monat für Gesundheitskompetenz. Die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) wird sich am Aktionsmonat beteiligen, um das Thema und die Arbeit der Plattform einer breiten (Fach-)Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter dem Motto „Von Guten Gesundheitsinformationen profitieren alle“ erhalten ÖPGK-Mitglieder und interessierte Einrichtungen die Möglichkeit, sich und ihre Maßnahmen, sowie eigene Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Aktionsmonat vorzustellen. #oepgk - Machen Sie mit!
29.09.2020
Aktuelles
Um Interessierten einen ersten Einblick in das weite Themenfeld „Von Guten Gesundheitsinformationen profitieren alle“ zu geben, wurde ein kurzes Quiz erstellt. Als erste Test Quizzer konnten wir die Expert/-innen von Gamers Health United, die sich als Mitglied der ÖPGK zum Ziel gesetzt haben die Gesundheitskompetenz von Computerspieler/-innen zu verbessern, gewinnen.
28.09.2020
Aktuelles
Gesundheitsinformationen verwenden häufig Zahlen und Grafiken – etwa um den Nutzen oder das Risiko einer Behandlung darzustellen. Zwar können Diagramme bei der Erfassung von Informationen eine große Hilfestellung sein, allerdings sollten diese genau und kritisch betrachtet werden. Anlässlich des internationalen Aktionsmonats für mehr Gesundheitskompetenz, den die ÖPGK unter dem Motto „Von Guten Gesundheitsinformationen profitieren alle“ aus österreichischer Sicht aufgreift, dürfen wir Ihnen eine Übung, die Peter Holler und Jürgen Soffried vom IfGP zusammengestellt haben, vorstellen. Gibt es einen Unterschied zwischen einem Drittel weniger und einem Ereignis weniger? Ja? Nein? Weiß nicht? Vielleicht? Hab Angst!!? Finde Sie es heraus. Viel Erfolg!
27.09.2020
lego figuren als headerbild

Werden Sie Mitglied


oepgk wissenscenter beatriz perez moya 111685 unsplash

Wissenscenter der ÖPGK


dreifingerarzt fotolia 155763495 l

3 Fragen für meine Gesundheit


SCHWERPUNKTE

icon check

Gute
Gesundheitsinformation
in Österreich


icon sprechblase

Gute
Gesprächsqualität
im Gesundheitssystem


icon film hand

Rahmenbedingungen
in Organisationen
und Settings


icon patientenempowerment

Bürger- und
Patientenempowerment


schwerpunkt gesundheitskompetenz erhebung

Gesundheitskompetenz-
Erhebung