Health Promotion International: The Development of the Health Literacy Concept

Herausgeber: Health Promotion International
Autorin: Lisa Gugglberger
Erscheinungsjahr: 2019

In der Oktober Ausgabe der Zeitschrift „Health Promotion International“ beschreibt Lisa Gugglberger die facettenreiche Beziehung zwischen Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz.

Beide Konzepte sind in den 1980er Jahren entstanden – während Gesundheitsförderung sich stärker auf Chancengleichheit, Empowerment und Partizipation konzentriert hat, war Gesundheitskompetenz vorerst stärker im medizinischen Feld verankert, mit dem Ziel die Compliance von Patientinnen und Patienten (d. h. die Befolgung von Anweisungen wie die Medikamenteneinnahme) zu verbessern. Durch eine Erweiterung des Konzepts in den vergangenen Jahren hat sich die Gesundheitskompetenz an die Gesundheitsförderung angenähert, wodurch die beiden Konzepte in verschiedene Beziehungen treten: (1)Gesundheitskompetenz kann als Grundlage für Gesundheitsförderung gesehen werden, (2) Gesundheitskompetenz kann ein Ergebnis von Gesundheitsförderung sein, (3) die beiden Konzepte können als Partner gesehen werden, (4) Gesundheitskompetenz kann als Antrieb für Gesundheitsförderung fungieren und (5) Gesundheitskompetenz ist, durch Gesundheitskompetenzmessungen, ein Informant für die Gesundheitsförderung.

Da sich beide Konzepte stetig weiterentwickeln, ist es wichtig, dass sie in einer guten Beziehung zueinander bleiben und sich auch weiterhin unterstützen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier

Der gesamte Artikel als download.

29.11.2019

Diesen Beitrag fand ich ...

3 1
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück