Strategiepapier #3 – Den Umgang mit Gesundheitsinformationen in den Medien erleichtern

Herausgeberinnen/Herausgeber: Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz - Geschäftsstelle - Hertie School of Governance
Erscheinungsjahr: 2019

Das vorliegende Strategiepapier basiert auf den Ergebnissen eines Expertenworkshops im Rahmen des „Nationalen Aktionsplans zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland“ (NAP). Medienkompetenz ist in modernen Wissens- und Informationsgesellschaften unverzichtbar, um sich über den gesamten Lebenslauf hinweg kritisch mit medial vermittelten Informationen auseinandersetzen zu können.  Sie schließt den kritischen Umgang mit Informationen ebenso ein wie die Fähigkeit, deren wissenschaftliche Güte zu bewerten. Auch der kompetente Umgang mit Suchmaschinen, der gezielte Einsatz mobiler Gesundheitsanwendungen und die Fähigkeit, Datenschutzrisiken im Netz zu erkennen, zählen zu den Kompetenzen, die für die Verarbeitung gesundheitsrelevanter Inhalte in den Medien wichtig sind und immer mehr an Bedeutung gewinnen. 

Der Nationale Aktionsplan analysiert die Gesundheitskompetenz der deutschen Bevölkerung und hat das Ziel, diese zu stärken. In ihm werden 15 Empfehlungen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung ausgesprochen.

Im Interesse der Nachhaltigkeit wurden im Anschluss an die Veröffentlichung des Nationalen Aktionsplans Expertenworkshops durchgeführt. Sie widmeten sich unterschiedlichen Teilaspekten und dienten der Konkretisierung und Vertiefung einzelner Empfehlungen. Die Auswertung der Workshops mündete in die Erstellung von Strategiepapieren für die Bereiche Bildung, Medien, Gesundheitssystem sowie zur Versorgung chronischer Erkrankungen.

 

Zum Artikel Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz Deutschland

Zum Artikel Strategiepapier #1 – Gesundheitskompetenz im Erziehungs- und Bildungssystem fördern

Zum Artikel Strategiepapier #2 – Gesundheitskompetenz in die Versorgung von Menschen mit chronischer Erkrankung integrieren

 

01.08.2019

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.