Health Literacy erhöhen – Capacity Building bei VertreterInnen von PatientInnen und KonsumentInnen von Gesundheitsleistungen

Autorinnen/Autoren: Steingruber, B., Saldek, U., Groth, S.
Erscheinungsjahr: 2014

Das Frauengesundheitszentrum Graz führte im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) das Projekt “Health Literacy erhöhen – Capacity Building bei Vertreterinnen/Vertretern von Patientinnen/Patienten und Konsumentinnen/Konsumenten von Gesundheitsleistungen” durch.

Allen Vertreterinnen und Vertretern von Patientinnen und Patienten, die in Arbeitsgruppen des Bundesministeriums für Gesundheit mitarbeiten, sollte damit die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen geboten werden. Basierend darauf wurde ein Workshop zum Aufbau von Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen veranstaltet, um die Aufgabe der Vertretung kompetent, selbstbestimmt, wirkungsvoll und zielorientiert wahrnehmen zu können. Der Bericht fasst die zentralen Ergebnisse des Projekts sehr konzentriert zusammen. Für die Einbeziehung von Patientenvertreterinnen und Patientenvertretern in Gremien des Gesundheitswesens erstellte das BMG Empfehlungen als Ergebnis einer Fokusgruppe.

14.10.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.