Gute Praxis Gesundheitsinformation

Herausgeberinnen/Herausgeber: Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin
Erscheinungsjahr: 2015

Das Deutsche Netzwerk evidenzbasierte Medizin hat im Oktober 2015 sein Positionspapier „Gute Praxis Gesundheitsinformation“ (GPGI) überarbeitet und auf seiner Internetseite veröffentlicht. GPGI beschreibt Anforderungen an die Qualität von Gesundheitsinformationen und unterstützt Autorinnen/Autoren, evidenzbasierte Gesundheitsinformationen zu erstellen.

Das Positionspapier „Gute Praxis Gesundheitsinformation“ (GPGI) hat das Ziel, durch verbesserte Gesundheitsinformationen die Kompetenzen von Bürgerinnen und Bürgern bzw. Patientinnen und Patienten zu erhöhen. Laut dem deutschen EbM-Netzwerk sollen dadurch die Kommunikation mit den Gesundheitsprofis gefördert und Voraussetzungen für informierte Entscheidungen verbessert werden.

Das Positionspapier GPGI beschreibt unter anderem das Vorgehen bei der Erstellung von Gesundheitsinformationen und die Anforderungen an Transparenz, Inhalt und Vermittlung in 16 Aspekten genau beschrieben. Dazu zählen z.B.:

  • Systematische Recherche
  • Auswahl der Evidenz
  • Darstellung von Vergleichen
  • Umgang mit Zahlen und Risikoangaben
  • Berücksichtigung von Alters- und Geschlechtsunterschieden
  • Anpassung an die Zielgruppe
  • Ableitung von Bewertungen und Empfehlungen
  • Transparenz über Verfasserin/Verfasser und Herausgeberin/Herausgeber
  • Darlegung von Interessenkonflikten
13.10.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

1 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück