Global Conference on Primary Health Care in Astana, Kasachstan

Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums fand von 25. bis 26.10.2018 die Global Conference on Primary Health Care in Astana, Kasachstan, statt. Österreich war durch eine Delegation des BMASGK vertreten. Die GÖG (Peter Nowak) leistete als Vertretung des „International Network Health Promoting Hospitals and Health Services“ in der Parallelsession „Primary Health Care: breaking the Silos to make it happen“ einen Diskussionsbeitrag zur Integration von Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz in der Primärversorgung.

1978 fand in Almaty, Kasachstan, eine zentrale Konferenz der Weltgesundheitsorganisation statt, die erstmals die Primärversorgung und Gesundheitsförderung und Prävention als Fundament der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung definierte. Die auf dieser Konferenz gebilligte Erklärung bildete die Grundlage für die letzten 40 Jahre der weltweiten Bemühungen um die medizinische Grundversorgung. Anlässlich des 40-Jahrjubiläums fand am 25. bis 26.10.2018 die Global Conference on Primary Health Care in Astana, Kasachstan, statt, in der die entscheidende Rolle der primären Gesundheitsversorgung in der Welt bekräftigt und wieder hervorgehoben wurde.

Die auf der Konferenz verabschiedete Deklaration will durch optimale primäre Gesundheitsversorgung sicherzustellen, dass jeder überall einen höchstmöglichen Gesundheitsstandard erreichen kann. Die Deklaration greift auch die Stärkung von Gesundheitskompetenz auf und unterstreicht unter anderem die Notwendigkeit der Bereitstellung qualitätsgesicherter Gesundheitsinformationen.

 

Textauszug aus der Deklaration

„Empower individuals and communities.

We support the involvement of individuals, families, communities and civil society through their participation in the development and implementation of policies and plans that have an impact on health. We will promote health literacy and work to satisfy the expectations of individuals and communities for reliable information about health. We will support people in acquiring the knowledge, skills and resources needed to maintain their health or the health of those for whom they care, guided by health professionals. We will protect and promote solidarity, ethics and human rights. We will increase community ownership and contribute to the accountability of the public and private sectors for more people to live healthier lives in enabling and health-conducive environments.“

 

 

Österreich war durch eine Delegation des BMASGK vertreten. Die GÖG (Peter Nowak) leistete als Vertretung des International Network Health Promoting Hospitals and Health Services in der Parallelsession „Primary Health Care: breaking the Silos to make it happen“ einen Diskussionsbeitrag zur Integration von Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz in der Primärversorgung. Diese Session wurde gemeinsam mit der International Hospital Association (IHF), der Weltorganisation der Allgemeinmediziner (WONCA), der WHO und Vertreterinnen und Vertretern internationaler Patienten- und Public Health-Organisationen durchgeführt.

Gruppenfoto bei der Global Conference on Primary Health Care in Astana © WHO
15.11.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.

Kategorien:

Aktuelles   Startseite