Digitalisierung braucht Gesundheitskompetenz

Dr.in Christina Dietscher, Vorsitzende der ÖPGK, BMASGK und Dr. Alexander Degelsegger-Márquez, Gesundheit Österreich GmbH, zeigen in 30. Ausgabe des Newsletters der Wiener Allianz für Gesundheitsförderung auf, warum es aus Public-Health-Sicht nötig ist, die rasch voranschreitenden digitalen Möglichkeiten in Bezug auf den Bevölkerungs- und Patientennutzen und die Auswirkungen auf das Gesundheitswesen nicht nur zu beobachten, sondern aktiv zu gestalten.

Die Gesamtausgabe finden Sie hier

 

Weitere Informationen


Die Wiener Allianz für Gesundheitsförderung in Gesundheitseinrichtungen ist eine freiwillige Kooperation zur Weiterentwicklung und Stärkung der Gesundheitsförderung in Wiener Gesundheitseinrichtungen zwischen:

Der Wiener Gesundheitsförderung – WiG, der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (für die Wiener Unfallkrankenhäuser), dem Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser, dem Verband der Privatkrankenanstalten Österreichs (für die Wiener Mitglieder), der Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH (für die Wiener Einrichtungen), der Wiener Gebietskrankenkasse (für den Gesundheitsverbund), dem Wiener Krankenanstaltenverbund vertreten durch die Generaldirektion, die Teilunternehmung AKH der Stadt Wien – Medizinischer Universitätscampus und die Teilunternehmung Geriatriezentren und Pflegewohnhäuser mit sozialmedizinischer Betreuung, dem Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen sowie der Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft (in beratender Funktion).

Wissenschaftlich unterstützt wird die Allianz vom Competence Centre for Health Promotion in Hospitals and Health Care an der Gesundheit Österreich GmbH.

  • Die Webseite der Wiener Allianz finden Sie hier
  • Alle Informationen zur Anmeldung zum Newsletter finden Sie hier
08.01.2020

Diesen Beitrag fand ich ...

Du hast bereits abgestimmt!
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück