Tools & Policies

Tools & Policies
Die Gesundheitsförderung Schweiz fördert in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) Projekte im Bereich Prävention in der Gesundheitsversorgung (PGV). Im Rahmen der Förderrunde 2018 wurden 14 Projektanträge genehmigt. Die ausgewählten Projekte werden mit insgesamt 10,5 Mio. Franken gefördert. Mit der Finanzierung von entsprechenden Projekten setzt sich Gesundheitsförderung Schweiz zum Ziel, in Zusammenarbeit mit dem BAG praxistaugliche und wirksame Ansätze zu identifizieren, damit diese anschließend zur breiten Umsetzung zur Verfügung stehen. Aus den zahlreichen Projektskizzen wurden schließlich insgesamt 14 Projekte zur Förderung ausgewählt. Eines davon ist eines jenes der Careum Stiftung, das sich mit organisationaler Gesundheitskompetenz beschäftigt.
29.01.2019
Wissenscenter
Das Selbsteinschätzungsinstrument für Gesundheitskompetenz in Gesundheitseinrichtungen soll Organisationen unterstützen, Gesundheitskompetenz als grundlegendes Organisationsziel einzuschätzen und systematisch zu verbessern. Dieses Tool wurde von der Arbeitsgruppe der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) auf Basis der internationalen Langfassung des Selbstbewertungsinstruments zum Wiener Konzept Gesundheitskompetenter Krankenbehandlungsorganisationen (WGKKO) entwickelt.
17.01.2019
Wissenscenter
Das Memorandum listet jene Bereiche auf, in welchen in den kommenden Jahren konkrete Schritte zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und der Gesundheitsförderung von Mensch mit intellektuellen Behinderungen zu setzen sind und erinnert die zuständigen Personen im Gesundheitssystem, aber auch jene aus den Ausbildungs- und Forschungssystemen sowie den Systemen der sozialen Unterstützung an ihre diesbezüglichen Verantwortungen!
20.12.2018
Wissenscenter
Das vorliegende Strategiepapier basiert auf den Ergebnissen eines Expertenworkshops, der sich am 25. Juni 2018 in Berlin mit der ersten Empfehlung des „Nationalen Aktionsplans zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland“ (NAP), auseinandersetzte. Diese Empfehlung lautet: „Das Erziehungs- und Bildungssystem in die Lage versetzen, die Förderung von Gesundheitskompetenz so früh wie möglich im Lebenslauf zu beginnen.“
10.10.2018