Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und der Gesundheit der gesamten Bevölkerung

Herausgeberinnen/Herausgeber: Kickbusch, I., Pelikan, J. M., Apfel, F., Tsouros, A. D.
Erscheinungsjahr: 2016

Neben der Anwendung im Gesundheitswesen fasst Gesundheitskompetenz auch in anderen Settings Fuß. Gesundheitskompetenz-Strategien und Bewertungsinstrumente liegen nunmehr für unterschiedliche Formen von Settings vor - von Schulen, Jugendzentren, Gesunden Städten bis hin zu Betrieben/Arbeitsplätzen. Dadurch erschließen sich Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und der Gesundheit der gesamten Bevölkerung.

Diese Publikation legt dar, wie Gesundheitskompetenz die Widerstandsfähigkeit der einzelnen Personen und der Gemeinschaft stärkt und wie sie zu gesundheitlicher Chancengerechtigkeit beiträgt und damit die Gesundheit sowie das Wohlbefinden verbessert. Sie bietet Hinweise zu praxisorientierten und wirksamen Ansätzen und Strategien für Gesundheitsbehörden und  andere öffentlichen Einrichtungen und zeigt auf, wie Akteure Maßnahmen ergreifen können, um die Gesundheitskompetenz anhand konkreter Erkenntnisse in unterschiedlichen Settings zu fördern. Die Veröffentlichung konzentriert sich dabei auf verschiedene Settings, in denen Menschen leben, spielen und arbeiten: das Bildungs- und Gesundheitssystem, die Arbeitswelt, der Privatsektor und die Kommunikations- und Informationswelt. Sie liefert Fakten für Maßnahmen der Politik, um Gesundheitskompetenz in unterschiedlichen Bereichen zu fördern.

Die Originalausgabe in Englisch wurde 2013 vom WHO-Regionalbüro für Europa unter dem Titel „Health Literacy. The Solid Facts“ herausgegeben. Der Band stützt sich auf Fachwissen, Hinweise und Beiträge von Personen aus vielen akademischen Einrichtungen und Fachdisziplinen sowie der Praxis in verschiedenen Sektoren und Settings.

 

zurück zur Übersicht