Beitragsbild 5. ÖPGK-Konferenz
19.09.2019

5. ÖPGK-Konferenz, St. Pölten

City Hotel Design & Classic, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten

10-17 Uhr; Einlass ab 9.00 Uhr
Eine Anmeldung ist erforderlich.

In Kooperation mit dem NÖ Gesundheits- und Sozialfonds, der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse und dem Fonds Gesundes Österreich findet die 5. ÖPGK-Konferenz am 19.9.2019 im City Hotel Design & Classic in St. Pölten statt. Das diesjährige Thema lautet:

Digitalisierung braucht Gesundheitskompetenz


Digitalisierung ist kein fernes Zukunftskonzept, sondern aus unterschiedlichsten Lebenswelten nicht mehr wegzudenken. Auch das Gesundheitswesen wird zunehmend digitalisiert. Eine große Chance der Digitalisierung ist zweifelsfrei darin zu sehen, dass sie durch direkten Zugang zu (eigenen) Gesundheitsinformationen die Rolle des/der Einzelnen stärken kann. Allerdings ist Gesundheitskompetenz unerlässlich, um im Datendschungel die jeweils richtigen Informationen finden, beurteilen, verstehen und anwenden zu können. Sie muss daher als Kernkompetenz im Zeitalter der Digitalisierung begriffen und gestärkt werden.

 

Die fünfte ÖPGK-Konferenz versucht Antworten auf die wichtigsten Frage dazu zu finden, wie das gelingen kann: Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat die Digitalisierung und welche Gesundheitskompetenz-Maßnahmen sind nötig, damit Digitalisierung tatsächlich mehr Teilhabe, Selbstbestimmung und Gesundheit ermöglicht, ohne das gesundheitliche Ungleichgewicht durch Schaffung neuer Hürden weiter zu verstärken? Wie können jene ins Boot geholt werden, die keine „digital natives“ sind? Welche Lösungen bietet die digitale Transformation für die Teilhabe besonders vulnerabler Gruppen?

Call for Abstracts


Die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) ist bestrebt, einen Austausch von Informationen auf hohem Niveau zu bieten. Dazu werden Plenarvorträge mit geladenen Vortragenden, Präsentationen in Parallel-Sessions sowie geführte Poster-Präsentationen stattfinden. Diese Parallel-Sessions und Poster-Präsentationen setzen sich aus eingereichten Beiträgen zusammen. Der Call for Abstracts soll daher Beiträgen aus Forschung und Praxis Platz bieten. Deutschsprachige und Englischsprachige Einreichungen aus anderen Ländern sind herzlich willkommen.

Wir laden auch insbesondere Forscherinnen und Forscher am Beginn ihrer Karriere ein, ihre Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Dissertationen einzureichen.

Insbesondere laden wir Sie ein, Beiträge zu den ÖPGK-Schwerpunktthemen Digitalisierung, Gute Gesprächsqualität im Gesundheitssystem, Gute Gesundheitsinformation, Rahmenbedingungen in Organisationen und Settings sowie Bürger- und Patientenempowerment einzureichen.

Bitte reichen Sie Ihre Abstracts für Parallel-Sessions (gerne auch Sience Slams) sowie geführte Poster-Präsentationen in folgendem Format ein:

Maximale Wortanzahl: 300 Wörter
Sprache: Deutsch oder Englisch
Die Angabe von Ko-Autorinnen und Ko-Autoren ist gestattet.
Tabellen dürfen verwendet werden.

Ende der Einreichfrist: 28.6.2019

Die Einreichung der Abstracts inkl. weiterer Informationen erfolgt über das Abstract-Portal.

Alle akzeptierten Beiträge werden in einem Tagungsband publiziert. Sie erhalten bis Mitte Juli Bescheid, ob Ihr Beitrag angenommen wurde.

Anmeldung


Über das Konferenzportal ist eine Anmeldung zur 5. ÖPGK-Konferenz bereits möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie bei der Registrierung vor Ort. Weitere Informationen zum Programm und Fortbildungspunkten folgen in Kürze.

Zusätzlich freuen wir uns, wenn Sie uns in Ihrer Öffentlichkeitsarbeit und Ihren Social-Media-Aktivitäten erwähnen. Hierfür stellen wir Ihnen einen Flyer und ein Facebook-Beitragsbild zum einfachen Download zur Verfügung.

Diesen Beitrag fand ich ...

1 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
Datum und Uhrzeit
19.09.2019
10-17 Uhr; Einlass ab 9.00 Uhr