Wissenschaftliche Konzepte & Studien

Hier finden Sie ausgewählte wissenschaftliche Literatur zum Thema Gesundheitskompetenz.

Der aus dem angloamerikanischen Raum stammende Begriff „Health Literacy“ wurde ursprünglich im Kontext der medizinischen Versorgung verwendet. Ende der 1990er-Jahre fand der Begriff auch in den Bereich der Gesundheitsförderung Eingang. Spätestens seit der Veröffentlichung der Ergebnisse des European Health Literacy Surveys im Jahre 2012 gewann das Thema Gesundheitskompetenz aufgrund der festgestellten Defizite der Bevölkerung auch in Österreich an Bedeutung.

Wissenschaftliche Konzepte, Methoden der Messung, Evaluation, Wirkungsforschung oder die Ergebnisse zielgruppenspezifischer Interventionen zum Thema Gesundheitskompetenz bilden die theoretischen Grundlagen für praktische Maßnahmen.

Liste wissenschaftlicher Konzepte & Studien

Hier finden Sie ausgewählte wissenschaftliche Literatur zum Thema Gesundheitskompetenz. Durch Anklicken des Titels erhalten Sie nähere Informationen.

Durch Anklicken der grau hinterlegten Schlagworte können Sie die Einträge filtern. Dann werden nur die Einträge zu den angeklickten Schlagworten angezeigt.

Zur Gesamtliste gelangen Sie über „Filter zurücksetzen“.

Medizinische Informationsbroschüren in der Hausarztpraxis

Die Studie untersuchte die Qualität von Patienten-Informationsmaterialien, die in hausärztlichen Praxen in der Steiermark verwendet wurden. Das Ergebnis der Analyse: Es gibt sehr viele unterschiedliche Broschüren, und sie werden regelmäßig eingesetzt, aber die Qualität weist Defizite auf.

Results of a population-based-assessment: we need better communication and more profound patient involvement

Die Studie untersuchte, wie Österreicherinnen/Österreicher verschiedene Aspekte des Themas Patientensicherheit wahrnehmen und diese bewerten. Die Ergebnisse der telefonischen Interviews zeigten, dass die Mehrheit der befragten Personen in Bezug auf die Behandlungsprozesse informiert und eingebunden werden möchten.

Developing and pilot testing a comprehensive health literacy communication training for health professionals in three European countries.

Kommunikative Werkzeuge, die sich dazu eignen, verschiedene Gesundheitskompetenz-Probleme anzusprechen, fehlen bisher. Ein neues, umfangreiches Kommunikationstraining für verschiedene Gesundheitsberufe wurde entwickelt und von Gesundheitsprofis in Irland, Italien und Frankreich getestet.

Obesity Update 2017

Der OECD-Bericht präsentiert aktuelle Zahlen der Verbreitung von Übergewicht und Adipositas in den OECD-Ländern. Zudem werden Maßnahmen der Kommunikationspolitik beschrieben, wie „Ampel“-Kennzeichnungen von Lebensmitteln oder Regulierungen von Werbung.

Can facts trump unconditional trust? Evidence-based information halves the influence of physicians’ non-evidence-based cancer screening recommendations

Wissenschaftler des deutschen Harding-Zentrum für Risikokompetenz untersuchten, wie evidenzbasierte Informationen Patientinnen und Patienten helfen, sichere Entscheidungen zu treffen, auch wenn eine ergänzende persönliche Beratung unzureichend ist.

Health Literacy und Selbstmanagement im Kontext von Kooperation und Integration

Der Artikel gibt einen Überblick über aktuell Modelle, Konzepte und Definitionen von Health Literacy, bemüht sich um eine inhaltliche Verortung des Begriffs im Bereich der Humanwissenschaften und beschreibt Instrumente zur Messung von Health Literacy.

Qualität: Die Patientenperspektive. Eine repräsentative Befragung gesetzlich Versicherter

Eine Umfrage im Auftrag des deutschen WINEG untersuchte, wie Versicherte unter dem Aspekt der Qualität das deutsche Gesundheitssystem beurteilen. Speziell analysiert wurden die Bereitschaft der Versicherten, sich zu informieren und die Nutzung von Informationsangeboten.

Empfehlungen für eine international vergleichbare Erhebung von Gesundheitskompetenz (HLS-Neu) in Österreich. Diskussionspapier und Entscheidungshilfe.

Eine neuerliche Gesundheitskompetenz-Erhebung (HLS-Neu) in Österreich hat die wesentliche Aufgabe, kontinuierlich Entwicklung von Gesundheitskompetenz in der allgemeinen Bevölkerungen beobachtbar zu machen und Entwicklungsbedarfe zu identifizieren.

Bessere Gespräche in der Krankenversorgung – Ein zentraler Beitrag zur Gesundheitsreform und zur Stärkung der Gesundheitskompetenz

Der Artikel fasst die wissenschaftlichen Grundlagenarbeiten zum Thema Gesprächsqualität in der Krankenversorgung (Sator, et. al. 2015 a, b, c) zusammen.

Bekämpfung von Lebensmittelwerbung für Kinder in einer digitalen Welt: eine fachübergreifende Betrachtung.

Wissenschaftler und Gesundheitsexperten haben erstmals in einer umfassenden Analyse die besorgniserregenden Ausmaße der digitalen Vermarktung von Lebensmitteln mit hohem Fett-, Salz- und Zuckergehalt an Kinder in der Europäischen Region der WHO untersucht. Ihre Ergebnisse werden in einem Bericht des WHO-Regionalbüros für Europa veröffentlicht, in dem eine Bekämpfung der wachsenden Problematik der auf Kinder abzielenden Werbung in den digitalen Medien gefordert werden.