Was Sie schon immer über Gesundheitskompetenz wissen wollten

Im Rahmen der 22. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health (ÖPGH) (ÖGPH) fand am Mittwoch, den 22. Mai 2019, im Austria Trend Hotel Savoyen Wien eine Pre-Conference unter dem Titel „Was Sie schon immer über Gesundheitskompetenz wissen wollten – Einführung zu Grundlagen und Umsetzungsmethoden in Österreich!“ statt.

„Diese bot eine hervorragende Gelegenheit, Einblick in aktuelle Entwicklungen im Bereich Gesundheitskompetenz und in die Arbeit der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) zu gewinnen sowie Beispiele für erfolgreiche Projekte und Maßnahmen zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung kennenzulernen“, gibt die ÖPGK-Vorsitzende, Dr.in Christina Dietscher, einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltung.

Das Interesse seitens der Public Health-Gemeinschaft war enorm – insgesamt konnten über 50 Expertinnen und Experten im Publikum begrüßt werden. Sie beteiligten sich aktiv an den interaktiven Workshop-Modulen zu den einzelnen Arbeitsschwerpunkten der ÖPGK und diskutierten aktuelle Entwicklungen aus Forschung und Praxis. Der offene Austausch unter den Akteurinnen und Akteuren wurde dabei sehr geschätzt.

ÖPGK-Schwerpunktverantwortliche luden zu Knowledge-Cafés


Neben der Vernetzung stand bei den Knowledge-Cafés der interaktive Austausch zu aktuellen Fragen im Vordergrund.

Mag.a Dr.in Marlene Sator (Gesundheit Österreich GmbH) gab einen Ein- und Überblick über den Umsetzungsstand der Strategie zur Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung und leitete damit das Knowledge-Café zum ÖPGK-Schwerpunkt „Gute Gesprächsqualität“ ein.

Birgit Metzler, Bakk.a MA (Gesundheit Österreich GmbH) stellte den Schwerpunkt „Bürger- und Patientenempowerment“ mit der Initiative „3 Fragen für meine Gesundheit“ vor. In den von ihr angeleiteten Knowledge-Cafés standen zwei Themen im Vordergrund: wie das Interesse in der Bevölkerung zur Beteiligung an der Auseinandersetzung mit Gesundheitsthemen geweckt werden kann und welche Maßnahmen sich anbieten, um Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.

Mag.a Dr.in Edith Flaschberger (Gesundheit Österreich GmbH) präsentierte den ÖPGK-Schwerpunkt „Gute Gesprächsqualität“. Dabei ging es um Nutzen und Ziele der „Guten Gesundheitsinformation“. In den Schwerpunkt-Cafés wurden Schwierigkeiten bei der Erstellung sowie beim Beurteilen von Gesundheitsinformationen diskutiert, aber auch Projekte und Erfahrungen genannt, die Fortschritte in diesem Bereich aufzeigen.

Mag.a Dr.in Lisa Gugglberger (Gesundheit Österreich GmbH) vertrat den ÖPGK-Schwerpunkt „Gesundheitskompetente Organisation“. Sie präsentierte Argumente für Organisationen gesundheitskompetent zu werden und die Teilprozesse für den Weg zur gesundheitskompetenten Organisation. In den Knowledge-Cafés wurde diskutiert, welche Maßnahmen Organisationen setzen können, wo sie Unterstützung bekommen können und welchen Nutzen Organisationen davon haben.

Dr. Peter Nowak und Dr. Robert Griebler (Gesundheit Österreich GmbH) berichteten über die Entwicklung einer neuerlichen Erhebung der Gesundheitskompetenz der österreichischen Bevölkerung: Diese baut auf der ersten europäischen Erhebung aus dem Jahr 2011 auf und wird neben den zentralen Fragen zur Gesundheitskompetenz auch vertieft digitale Gesundheitskompetenz und Gesprächsqualität im Gesundheitssystem untersuchen. Der Start der Erhebung ist für November 2019 geplant und wird im Rahmen des von der WHO Europa unterstützten internationalen „WHO Action Network on Measuring Population and Organizational Health Literacy (M-POHL)“ parallel in ca. 15 Länder durchgeführt.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die abschließenden Worte der ÖPGK-Vorsitzenden, Dr.in Christina Dietscher (BMASGK). Angesprochen auf die Ergebnisse der Knowledge-Cafés, sieht sie eine wachsende Gesundheitskompetenz-Community, die in den kommenden Jahren einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Umsetzung des österreichischen Gesundheitsziels 3 („Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung“) leisten wird.

Fotos


© oepgk/Agata Ciric

Weiterführende Informationen


  • Informationen zu den Schwerpunkten der ÖPGK finden Sie hier
23.05.2019

Diesen Beitrag fand ich ...

5 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück

Kategorien:

Aktuelles   Startseite