Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung. Praxismodelle und Entwicklungsinitiativen.

Autorinnen/Autoren: Sator, M., Nowak, P., Menz, F.
Erscheinungsjahr: 2015b

In Ergänzung zu der für das BMG erstellten Grundlagenarbeit wurden durch die Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger einschlägige internationale und österreichische Praxismodelle und Entwicklungsinitiativen zur Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung aufbereitet.

Insgesamt wurden 85 internationale und 75 österreichische Praxismodelle und Entwicklungs-initiativen gesammelt. Auf diese kann bei der Ausarbeitung von Umsetzungsmaßnahmen zurückgegriffen werden. Erwartungsgemäß finden sich die meisten Maßnahmen im Sektor Gesundheitsbereich, gefolgt von Wissenschaft sowie Aus-, Weiter- und Fortbildung, während Maßnahmen in den Sektoren Politik, Medien, Recht und Wirtschaft weniger häufig vertreten sind. Dieses Ergebnis bestätigt die Annahme, dass in Hinblick auf eine Verbesserung der Gesprächsqualität in der Kran-kenversorgung bislang kaum bei den übergreifenden Rahmenbedingungen, die die Gesprächsqualität beeinflussen, angesetzt wurde.

Die Maßnahmen, die für Österreich identifiziert wurden, haben verglichen mit den internationalen Maßnahmen eine geringe Beweiskraft. Wenngleich es in Österreich inzwischen viele Einzelinitiativen zur Verbesserung der Kommunikation gibt, so sind diese meist von individuellem Engagement und Motivation von Einzelpersonen abhängig. Eine systematische Steuerung, die eine flächendeckende Verbesserung der Kommunikation gewährleisten würde, fehlt bislang weitgehend.

14.10.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

Du hast bereits abgestimmt!
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück