gutegesundheitsinformation

Aktuelles
Der kürzlich präsentierte Jahresbericht 2019 des Frauengesundheitszentrum in Graz gibt einen guten Überblick über die zahlreichen Aktivitäten zu Guter Gesundheitsinformation und weitere wichtigen Initiativen. "Leider sind Gesundheitsinformationen die den Qualitätskriterien der Guten Gesundheitsinformation Österreich entsprechen, immer noch rar. Daher setzen wir uns kontinuierlich für bessere Qualität der Informationen in Österreich ein“, erklärt Felice Gallé, Mitglied der Geschäftsführung des Frauengesundheitszentrum sowie der ÖPGK-Arbeitsgruppe Gute Gesundheitsinformation.
25.06.2020
Aktuelles
Wir alle sind regelmäßig mit Gesundheitsinformationen konfrontiert. Dabei ist es aber oft schwierig einzuschätzen, wie vertrauenswürdig etwa ein Text auf einer Website oder eine Patientenbroschüre ist. Als Unterstützung haben wir zwei Checklisten erarbeitet.
26.05.2020
Aktuelles
Die Schule ist eine wichtige Lebenswelt, in der durch geeignete Maßnahmen die Persönlichkeitsentwicklung und ein gesundes Aufwachsen junger Menschen unterstützt werden. Die Ereignisse der letzten Monate und die damit verbundenen Belastungen für Kinder und Jugendliche erhöhen den Bedarf an ressourcenstärkenden ...
05.05.2020
Aktuelles
Die deutschen Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) widmet sich in einem Artikel von Autorin Linda Arzberger vom 24. September 2019 der Verbesserung der Qualität der Gesundheitskommunikation und nennt Österreich und die Arbeitsschwerpunkte der Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz als Beispiele. 
24.09.2019
Wissenscenter
Diese Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung fokussiert problematische Gesundheitsinformationen im Internet, die sich an Patientinnen und  Patienten oder Verbraucherinnen und Verbraucher richten. In Expertenrunden wurden Kriterien formuliert, die dabei helfen sollen, gefährliche Gesundheitsinformationen einzuordnen und in Folge zu erkennen, ob man als Akteurin oder Akteur dagegen aktiv werden sollte. Als Akteurinnen und Akteure werden in dem Zusammenhang verschiedene Gruppen identifiziert: von Politik, Behörden, Justiz und öffentlichen Institutionen über Patientenbeauftragte und Patientenschutzverbände bis hin zu Medien, Vereinen und Einzelpersonen.
01.08.2019