gesundheitsinformationen

Aktuelles
Um Bürger/-innen, Patient-innen und Verbraucher/-innen vor irreführender Gesundheitswerbung und falschen Gesundheitsinformationen zu schützen, hat die Verbraucherzentrale von Nordrhein-Westfalen ein neues Online-Portal initiiert.
02.02.2021
Aktuelles
Einen medizinischen Befund zu verstehen ist nicht einfach. Kostenlose Hilfe bietet „Was hab‘ ich?“ seit 10 Jahren an. Das Jubiläumsjahr 2021 hat „Was hab‘ ich?“ zum Anlass genommen und eine eigene Aktionswebsite veröffentlicht, die zum Mitmachen einlädt. Den Besucher/-innen werden 10 Aktionen samt nützlicher Hintergrundinformationen vorgestellt, mit denen sie zur Unterstützung beitragen können – sei es durch aktives Engagement oder durch eine Spende.
26.01.2021
Aktuelles
Das Wiener Programm für Frauengesundheit hat ein umfassendes Kompendium veröffentlicht, welches die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Gesundheit von Frauen diskutiert. In 47 Beiträgen kommen Expert/-innen aus Wissenschaft und Praxis zu Wort, die ein vielschichtiges Bild der Krise in der Zeit Mitte März bis Mitte August 2020 zeichnen.
26.01.2021
Aktuelles
Den internationalen Aktionsmonat für mehr Gesundheitskompetenz hat die ÖPGK zum Anlass genommen, auf Aktivitäten im Zusammenhang mit qualitätsvollen und verständlichen Gesundheitsinformationen aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Von Guten Gesundheitsinformationen profitieren alle“ hatten die Mitglieder der ÖPGK und interessierte Organisationen die Möglichkeit, ihre Maßnahmen vorzustellen und sich mit der Plattform zu vernetzen. Eine Auswahl dieser wichtigen Projekte und Maßnahmen wurde kompakt aufbereitet und liegt nun als Magazin vor.
26.01.2021
Aktuelles
Das 6. Europäische Forum für evidenzbasierte Prävention (EUFEP) widmete sich dem Thema vertrauenswürdige Gesundheitsinformation. Internationale ExpertInnen sprachen über Fake News als Gesundheitsgefahr, das Entkräften von schädlicher Gesundheitsinformation, Best-Practice-Beispiele und Fake News in der Allgemeinmedizin. Der Kongress wird von der Donau-Universität Krems und dem niederösterreichischen Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) veranstaltet. Zusätzlich wird der Kongress von der Initiative „Tut gut“, dem Land Niederösterreich, Cochrane Österreich und der Landes-Kliniken-Holding unterstützt. „Unser Ziel ist es, den Menschen mehr Sicherheit beim Umgang mit Informationen im Internet zu geben. Auch das zählt zu einer umfassenden Gesundheitsversorgung“, so NÖGUS Vorsitzender Landesrat Martin Eichtinger.
23.01.2020