#boja #aschbacher #öpgkmitglieder #offenejugendarbeit #anerkennung #gesundheitskompetenteoffenejugendarbeit #jugendzentrum #jugendarbeit

Pressestimmen
In einer Aussendung anlässlich des internationalen Tages der Kinderrechte verweist bOJA (bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit) auf jene Jugendzentren und Einrichtungen der Mobilen Jugendarbeit, die als gesundheitskompetente Organisationen von der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) anerkannt wurden. Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung der ÖPGK, begleiten von einer Videobotschaft der Jugendministerin Christine Aschbacher, überreicht. Sie betont: „Die Verbesserung der Gesundheitskompetenz ist ein entscheidender Faktor zur Verringerung sozialer und gesundheitlicher Ungleichheiten. Offene Jugendarbeit bietet gesundheitskompetente Settings für junge Menschen und leistet durch nicht-schulische Bildungsräume einen wesentlichen Beitrag zur gesundheitlichen Chancengerechtigkeit.“
20.11.2020