Results of a population-based-assessment: we need better communication and more profound patient involvement

Herausgeberinnen/Herausgeber: Sendlhofer, G. et al.
Erscheinungsjahr: 2017

Die Studie untersuchte, wie Österreicherinnen/Österreicher verschiedene Aspekte des Themas Patientensicherheit wahrnehmen und diese bewerten. Die Ergebnisse der telefonischen Interviews zeigten, dass die Mehrheit der befragten Personen in Bezug auf die Behandlungsprozesse informiert und eingebunden werden möchten.

Im Oktober 2015 wurden mittels telefonischer Interviews in ganz Österreich insgesamt 1021 Personen zu sechs Themen der Patientensicherheit befragt. Die Mehrheit der Befragten hatte ein mittleres bzw. geringes Vertrauen in die Patientensicherheit. Für 79 Prozent ist es wichtig, über Maßnahmen der Patientensicherheit informiert zu sein. 72,4 Prozent stellten fest, dass ihnen eine detaillierte Erklärung der Behandlung und die Information über Risikofaktoren und Behandlungsalternativen sehr wichtig sind.

14.10.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.