Pränatal-Diagnostik: Untersuchungen in der Schwangerschaft. Gut informiert entscheiden

Einrichtung: Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele (MA 24 - Stadt Wien)
zuständige Leiterin: Mag. Kristina Hametner
Maßnahmenkoordinatorin: Mag. Dr. Christina Bässler
(geplante) Laufzeit: 2. Mai 2017 bis 31. Dezember 2020
Status: laufend

Zielsetzung:


Anhand der Broschüre sollen werdende Eltern frühzeitig informiert und Entscheidungshilfen geboten werden. Mit leicht verständlichen Worten wird ideologie- und wertfrei erklärt: welche Untersuchungen der Mutter-Kind-Pass vorsieht; welche zusätzlichen Untersuchungen zu welchen Kosten angeboten werden; wie ein auffälliger Befund zu deuten ist und wie man mit der damit verbundenen psychischen Belastung umgehen kann. Es werden auch Wege aufgezeichnet, welche sich werdenden Eltern auftun und wo es Beratung gibt. Die Broschüre soll dazu anregen, sich bewusst mit dem Thema Pränataldiagnostik zu beschäftigen, um eine möglichst autonome Entscheidung treffen zu können. Die Broschüre wird über die Häuser des Wiener Krankenanstaltenverbundes allen schwangeren Frauen zur Verfügung gestellt.

Ausgangslage:


Das Thema Pränataldiagnostik ist im Zuge einer Schwangerschaft allgegenwärtig. Schwangere Frauen müssen darüber nachdenken, ob und welche pränataldiagnostischen Untersuchungen sie machen möchten. Mit der Entscheidung für diese Untersuchungen muss sich die Frau/das Paar jedoch damit auseinandersetzten, wie im Falle eines auffälligen Befundes umzugehen ist. Das ist eine schwerwiegende, individuelle Entscheidung, für die es Information braucht. Man hat auch ein Recht auf Nichtwissen und kann sich bewusst gegen weitere pränataldiagnostische Untersuchungen entscheiden. Das Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele widmet sich in Kooperation mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund diesem Thema und hat eine Broschüre zum Thema Pränatal-diagnostik in einer Leichter Lesen Fassung (B1) erstellt.

Methodik:


Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Erstellung des Textes Präsentation und Diskussion bei Wiener Dialog Frauengesundheit im Haus der Gesellschaft der Ärzte Wien Kooperation mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund.

Beitrag zum Wirkungsziel 1:


Die Broschüre unterstützt Ärzte und Ärztinnen in der Kommunikation mit den Patientinnen.

Beitrag zum Wirkungsziel 2:


Die Broschüre informiert schwangere Frauen umfassend und dennoch leicht verständlich über Pränatal-Diagnostik und empowert Frauen zu einer autonomen Entscheidung.

 

Zielgruppen:


Im Setting Gesundheits- und Sozialwesen/(öffentliche) Dienstleistungen: Patientinnen/Patienten, Klientinnen/Klienten, Ärztinnen/Ärzte, Andere nichtärztliche Berufsgruppen (Hebammen, Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten etc.), Berufsgruppen der psychosozialen Versorgung (Psychologinnen/Psychologen, Sozialarbeiterinnen/-arbeiter etc.)

09.10.2018

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.