ÖPGK-Trainernetzwerk wächst weiter

Qualitätsgesicherte Fortbildungen in guter Gesprächsführung sind für Gesundheitsfachkräfte und eine patientenzentrierte Versorgung wichtig. In einem Trainerlehrgang für ärztliche Kommunikationstrainer:innen im Krankenhaus (nach ÖPGK-tEACH-Standard) wurden 13 Teilnehmer:innen als zertifizierte Kommunikationstrainer:innen für Gesundheitsberufe ausgebildet. Am 10. Juni erhielten im Rahmen einer Abschlussveranstaltung die ersten sechs davon ihr Zertifikat.

Kommunikationstrainings unterstützen Gesundheitsberufe, indem sie ihnen hilfreiche Werkzeuge für eine effektive Gesprächsführung an die Hand geben. Mit Hilfe von Schauspielpatientinnen und -patienten und Videobeispielen werden die kommunikativen Fertigkeiten gezielt weiterentwickelt. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat zudem die Möglichkeit, eigene Interessen und Schwerpunkte auszuwählen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Trainerlehrgangs für ärztliche Kommunikationstrainer:innen im Krankenhaus sind Teil des ÖPGK-Trainernetzwerks, das für die Durchführung von qualitätsgesicherten Kommunikationstrainings in Gesundheitseinrichtungen in ganz Österreich zur Verfügung steht. Das Netzwerk umfasst nun über 40 Trainer:innen.

„Zuerst heile mit dem Wort,
dann durch die Arznei
und zuletzt mit dem Messer.”

Asklepios, antiker Gott der Heilkunst

20220610 145222
20220610 145205
20220610 145114
20220610 145145
20220610 145056
20220610 145036
20220610 145130
20220610 143356
13.06.2022
« zurück

Diesen Beitrag teilen: