Gute Gesundheitsinformationen erstellen

Ein Leitfaden zur Beteiligung von Nutzer:innen

Eines von 15 Qualitätskriterien der Guten Gesundheitsinformation Österreich ist die Anpassung an die Zielgruppe: Eine Gute Gesundheitsinformation greift jene Themen auf, die für die Nutzer:innen relevant sind, beantwortet ihre Fragen, geht auf ihre Bedürfnisse und Sorgen ein, knüpft an ihren Stärken an, ist in einer für sie verständlichen und ansprechenden Sprache gestaltet und erscheint in einem für sie passenden Format/Medium. Die Beteiligung der zukünftigen Nutzer:innen an der Erstellung von Gesund­heitsinformationen hat zum Ziel, ein für sie passendes Produkt gestalten zu können. Fakt ist, dass eine gut durchgeführte Beteiligung die Qualität von Gesundheitsinformation steigert.

Der vorliegende Leitfaden, der vom Frauengesundheitszentrum Graz erstellt wurde, enthält Tipps und Anregungen und gibt anhand von österreichischen und internationalen Projekten Einblicke in die Praxis. Das Praxisbeispiel PeGGI — Partizipativ erstellte Gute Gesundheits­information der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) ist der rote Faden. Im Rahmen dieses Projektes wurde der vorliegende Leitfaden erstellt.

bmsgpk logo     logo fgz graz     goeg logo 4c

16.05.2022
« zurück

Diesen Beitrag teilen: