Die Suche nach Gesundheitsinformationen. Patientenperspektiven und Marktüberblick.

Autorin: Hambrock, Uwe
Erscheinungsjahr: 2018

Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung wurde in einer Studie untersucht, wie Patientinnen/ Patienten bei der gezielten Suche nach Gesundheitsinformationen im Internet vorgehen. Dabei wurden einerseits Literatur- bzw. Onlinerecherchen und andererseits 36 Tiefeninterviews mit Menschen verschiedener Altersgruppen und mit unterschiedlichem Gesundheitszustand durchgeführt.

Das Internet gewinnt bei der Suche nach Informationen zu Symptomen, Erkrankungen und Diagnosen immer mehr an Bedeutung. Neben der Online-Suche bleibt aber der Ärztin/dem Arzt noch immer eine wichtige Orientierungsfunktion für die Patientinnen und Patienten und bestimmt indirekt den Suchfokus bei deren Recherchen mit.

Die Gründe für das Suchen nach Gesundheitsinformationen im Internet und somit der Umgang mit den Treffern waren in der vorliegenden Studie sehr unterschiedlich. Die Motivlagen reichten von Wissensgewinn bis hin zu Versuchen, Ängste und Unsicherheit zu beseitigen oder der Bestätigung der eigenen Vorannahmen oder Einstellungen. Entscheidend ist für den Studienautor, dass die Suche nach Gesundheitsinformationen im Internet selten „nur“ auf Wissensgewinn ausgerichtet ist, sondern – häufig auch unbewusst für die Suchenden – emotionale und psychologische Motive mitschwingen.

30.07.2019

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.