Gute Impulse für Gute Gesundheitsinformationen

Ende Juni präsentierten die ersten Umsetzer der Guten Gesundheitsinformation Österreich beim 2. Impulsgespräch ihre Methodenpiere und Projekte. Neben dem Fachaustausch standen die Vernetzung, der Erfahrungsaustausch und ein gemeinsamer Blick in die Zukunft im Mittelpunkt.

Ende Juni 2018 trafen sich über zwanzig Expertinnen und Experten zu einem praxisorientierten Fachaustausch zur Guten Gesundheitsinformation Österreich. Drei Organisationen haben Methodenpapiere erstellt, die ab sofort allen Interessentinnen und Interessenten auf der ÖPGK zur Verfügung stehen. Mit einem Methodenpapier verpflichtet sich eine Institution, alle ihre Gesundheitsinformationen nach den 15 Qualitätskriterien der Guten Gesundheitsinformation Österreich auszurichten.

Der große Vorteil für die Erstellerinnen/Ersteller von Gesundheitsinformationen: Die Informationen werden nach den Bedürfnissen der Zielgruppen partizipativ entwickelt und entsprechen der besten aktuellen Evidenz. Der große Gewinn für die Leserinnen/Leser: Sie erhalten Gesundheitsinformationen, die leicht verständlich sind und zur gesunden Entscheidung beitragen.

Der gemeinsame Erfahrungsaustausch hat gezeigt, dass einfache Hilfestellungen, wie Checklisten, Links zu vertrauenswürdigen Quellen oder Selbstbewertungstools für die Umsetzung eine große Erleichterung für Verfasserinnen/Verfasser von Guten Gesundheitsinformationen darstellt. Einen ersten Schritt in diese Richtung hat medizin-transparent.at mit einer Checkliste für Laien bereits gesetzt.
Weitere Schritte werden nun in der Arbeitsgruppe festgelegt.

Allgemeines Fazit: Den Organisationen hat die Erstellung des Methodenpapiers intern eine Weiterentwicklung im Organisationsprozess gebracht.
Wesentliche Diskussionspunkte zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren die Fragen der Qualitätssicherung, der Schulung von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern und jene, welche Quellen vertrauenswürdig sind, wenn Organisationen selbst nicht wissenschaftlich aktiv sind.

Methodenpapiere

 

 

zurück zur Übersicht