Lebensstil

Summe von Verhaltensmustern, die durch das Zusammenspiel von Persönlichkeitsmerkmalen der und des einzelnen, sozialen Beziehungen, sozio-ökonomischen und ökologischen Lebensbedingungen bestimmt ist. Lebensstile umfassen alle Bereiche der täglichen Lebensführung wie Bewegungs- oder Ernährungsverhalten, politisches Handeln, oder den Umgang mit Gefühlen. Diese Handlungen und Verhaltensformen sind langfristig relativ stabil. Wenn Individuen durch Gesundheitsförderung erfolgreich dafür gewonnen werden sollen, ihren Lebensstil oder ihre Lebensstile positiv zu verändern, dann muss die entsprechende Intervention nicht nur auf das Individuum selbst, sondern auch auf dessen Lebensbedingungen abzielen.

« zurück zur Lexikon-Übersicht
10.10.2018