Gesundheitspolitik

Verfahren innerhalb von politischen Institutionen wie Regierungen oder Parlamenten, die Prioritäten und Aktivitäten, zur Verfügung stehende Mittel und andere Rahmenbedingungen für die Gesundheitsförderung, -prävention und -versorgung definiert. Gesundheitspolitik ist also jener politische Bereich, der das gesamte Gesundheitssystem eines Staates plant, organisiert, steuert und verwaltet. Zu den Hauptaufgaben und Zielsetzungen der Gesundheitspolitik gehören neben einer flächendeckenden und effizienten Gesundheitsversorgung auch die Sicherstellung der Qualität von Gesundheitsleistungen und ihrer Finanzierbarkeit.
Gesundheitspolitik ist aber nicht isoliert zu betrachten, sondern hängt eng mit anderen politischen und gesellschaftlichen Bereichen zusammen, die – in welcher Form auch immer – die Rahmenbedingungen von Gesundheit beeinflussen.

« zurück zur Lexikon-Übersicht
10.10.2018