Kinder

Aktuelles
Gesundes Essen und Trinken beginnt bereits in der Kindheit. Die in dieser Lebensphase erlernte Ernährungsweise kann die späteren Ernährungsgewohnheiten ein Leben lang prägen. „Kinder essen gesund“ ist eine österreichweite Initiative des FGÖ zur besseren Ernährung von Kindern. Den offiziellen Startschuss hat HBM Anschober mit seiner Unterschrift der Charta Kinder essen gesund gegeben. Ein wesentliches Prinzip der Charta ist, die Ernährungskompetenz zu stärken.
05.05.2020
Maßnahmen
Ausgangslage: Im Alter von ca. 3-7 Jahren befinden sich Kinder in der kognitiven Entwicklungsstufe “präoperationale Phase”, die von “magischem” Denken und irrationalen Erklärungsmodellen geprägt ist – optimale Bedingungen zum Lernen mittels Puppentheater. Sie treten in dieser Phase instinktiv mit Puppen ...
15.01.2020
Maßnahmen
Zielsetzung der Maßnahme: 1. Das Thema der psychosozialen Gesundheit ist in den Communitys bekannt. – 8 Communityleader kooperieren mit dem Projektteam – in jeder Community ist das Thema durch Projektaktivitäten präsent 2. Sozioökonomisch benachteiligte MigrantInnenfamilien sind erreicht – Familien sind ...
09.01.2020
Maßnahmen
Zielsetzung der Maßnahme: Strategische Ziele Erhöhung der kindlichen Gesundheitskompetenz von der 1. bis zur 4. Schulstufe. Subziele: Sprach- und Lesekompetenz in Bezug auf Gesundheitsinformation erhöhen Kritisches Denken und Hinterfragen in Bezug auf Gesundheitsinformation fördern Gesundheitsrelevantes Verhalten fördern Wissen über Gesundheitssystem ...
26.09.2019
Maßnahmen
Zielsetzung der Maßnahme: Ziel ist, in steirischen Kindergärten, Pflichtschulen und Horten ein ausgewogenes, gutes und gesundes Mittagessen zum Wohle vieler Kinder und Jugendlicher zu etablieren. Dazu bedarf es einerseits der Verbreitung des Handbuchs Mittagsverpflegung mit seinen grundlegenden Informationen, praktischen Empfehlungen ...
26.09.2019
Aktuelles
"Gesundheitskompetenz betrifft uns alle, egal ob Frau oder Mann, jung oder alt, denn sie trägt zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität bei und fördert die gesundheitliche Chancengleichheit", sagte Bundesministerin Ines Stilling bei der Eröffnung der 5. Konferenz der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) in Sankt Pölten, in deren Rahmen auch 9 Organisationen der offenen Jugendarbeit ausgezeichnet wurden. Eine EU-Studie zeige, dass Menschen in Österreich häufiger ärztlichen Rat in Anspruch nehmen, aber im Vergleich zu anderen Ländern nicht unbedingt kränker seien; sie würden sich in vielen Gesundheitsfragen aber weniger auskennen. Je geringer die eigene Gesundheitskompetenz, desto mehr sei man auf Hilfe angewiesen.
24.09.2019