Studie der Careum Stiftung zu Gesundheitskompetenz in Zeiten von Corona

Autor/-innen: Vogt, D.; Gehrig, S.; Kocher, J.
Erscheinungsjahr: 2020

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hat Careum im Mai 2020 eine Studie zur Gesundheitskompetenz der Schweizer Bevölkerung in Bezug auf das neue Coronavirus durchgeführt. Mittels einer repräsentativen Online-Befragung wurde untersucht, welche Schwierigkeiten die Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt der Pandemie hatte, Informationen zum neuen Coronavirus zu finden, zu verstehen, einzuschätzen und zu nutzen, um sich präventiv zu verhalten.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass sich ein Grossteil der Befragten im Mai 2020 insgesamt gut bis sehr gut über das neue Coronavirus und die Pandemie informiert fühlten. Knapp die Hälfte gab jedoch an, durch zu viele Informationen verunsichert zu sein. Für ebenfalls fast die Hälfte der Schweizer Bevölkerung war es zudem schwierig, Informationen über das neue Coronavirus zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und für die eigene Gesundheit anzuwenden. Sie wiesen somit eine tiefe bis unzureichende Gesundheitskompetenz in Bezug auf das neue Coronavirus auf.

Hier finden Sie die Studie Corona-bezogene Gesundheitskompetenz der Gesamtbevölkerung in deutscher Sprache, mit französischer Zusammenfassung

Weitere Informationen


Erstellt: 20.10.2020
20.10.2020

Diesen Beitrag fand ich ...

0 0
Ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Bitte informieren Sie uns unter oepgk@goeg.at.
« zurück