Der Weg hin zu einer gesundheitskompetenten Organisation

Autorin/Autor: Brach, C.
Erscheinungsjahr: 2017

„Eine gesundheitskompetente Organisation erleichtert es den Menschen Informationen und Dienste zu navigieren, zu verstehen und zu benutzen, um auf ihre Gesundheit zu achten“, so die Autorin des Kapitels. Das Buchkapitel hebt die Erfahrungen von drei Organisationen (USA) hervor, die sich zum Ziel gesetzt haben, organisationale Gesundheitskompetenz zu erlangen: Carolinas Health Care System (CHS), Intermountain Healthcare und Northwell Health.

Wie wird eine Organisation gesundheitskompetent? Die Teilnehmerinnen/Teilnehmer am Institute of Medicine (IOM) –  Roundtable zur Gesundheitskompetenz (USA) haben 2012 ein Konzept herausgegeben, das 10 Merkmale einer gesundheitskompetenten Organisation beschreibt (vgl. Brach et al. 2012). Organisationen, die diese Merkmale umsetzen, fördern eine Umgebung, die Personen befähigt, die angebotenen Gesundheitsdienstleistungen optimal zu nutzen und bestmöglich von ihnen zu profitieren.

Die Umsetzungserfahrungen von drei Systemen (Carolinas Health Care System (CHS), Intermountain Healthcare und Northwell Health) machen deutlich, dass der Erfolg wesentlich von spezifischen Faktoren, die die Organisationsentwicklung begünstigen, abhängt: enthusiastische und charismatische Führungsunterstützung, Gesundheitskompetenz im Einklang mit dem Leitbild, den Werten, der Kultur und den Zielen der Organisation, die Bereitschaft, die notwendigen Strukturen zur Förderung von Gesundheitskompetenz aufzubauen, sowie Prozess- und Personalveränderungen vorzunehmen etc.. Schließlich: ein hohes Commitment vonseiten der Belegschaft:

„While there is no single recipe for becoming health literate, a key ingredient in all successful efforts is the designation of staff to be responsible for health literacy as all or part of their jobs. An organization cannot, however, become health literate if a single health literacy manager or coordinator in a large system is expected to do all of the heavy lifting.“ (Brach, 2017: S. 217)

Dieses Kapitel möchte durch Bereitstellung von Umsetzungserfahrungen dreier Systeme sowie durch Darstellung „lessons learned on the journey to become a health literate organization“, Organisationen auf ihrem Weg in Richtung Gesundheitskompetenz unterstützen. „The journey is long, and there are bumps along the road,“ sagt die Autorin. Es wird aufgezeigt, dass Maßnahmen auf mehreren Ebenen erforderlich sind und dass „Gesundheitskompetente Organisation“ keine Destination ist, die man erreicht, sondern ein fortwährendes organisationales Bestreben ist; immer im Wissen, dass weitere Verbesserungen möglich sind.

 

zurück zur Übersicht